Warum Daunendecken optimal für guten Schlaf sorgen

daunendecke

Bettdecken und Kopfkissen gibt es in allen erdenklichen Ausführungen, da Fragen uns unsere Kunden oft: Naturprodukt oder Synthetikfaser – was ist besser für mich geeignet? Ein überaus beliebtes Naturprodukt mit vielen positiven Eigenschaften ist die Daune. Hier erfahren Sie alles Wichtige rund um das Thema.

Weich, weicher, Daune. Wer denkt nicht an ein wahres Himmelbett, wenn von Daunenkissen die Rede ist. Frau Holle lässt grüßen…
Aber welche Vorteile bieten Daunen? Was ist beim Kauf eines Daunenproduktes zu beachten? Und können Sie auch als Allergiker in einem Daunenbett schlafen?

Vorweg: Es gibt Kunden, die verzichten aus Tierschutzgründen auf die Verwendung der extra weichen Füllung für die Betten. Unsere Daunen jedoch stammen von Gänsen, die Sie sogar selbst besuchen können. Machen Sie sich dabei ein Bild von deren artgerechter Haltung und Gewinnung der Daunen. Den Link dazu finden Sie weiter unten im Text.

Was ist eigentlich eine Daune?

Umgangssprachlich verwenden viele Menschen die Begriffe Daunenbett und Federbett synonym. Streng genommen ist das so jedoch nicht richtig, denn Daunen und Federn unterscheiden sich deutlich voneinander. Während Daunen viele Eigenschaften besitzen, die sich positiv auf unser Schlafklima auswirken, sorgen Federn lediglich für Gewicht und Füllmenge. Wir werden in einem der nächsten Beiträge ausführlich auf den Unterschied zwischen Daunen und Federn eingehen.

daune

Aber was genau ist nun eine Daune? Mit Daunen meint man das feine Untergefieder von Enten und Gänsen, das in etwa wie eine Schneeflocke aussieht und unterschiedlich groß sein kann. Ihr strahlenförmiger Umriss mit vielen kleinen Härchen und Ästchen lässt isolierende Luftpolster entstehen, so dass Daunen zum einen die Wärme des Tieres speichern, zum anderen aber auch temperaturausgleichend wirken. Durch diese dämmende Wirkung schützen sich die Tiere im Winter vor Kälte und im Sommer vor Hitze. Eine Daunenbettdecke bietet uns Menschen dann eben auch diesen isolierenden und wärmenden Effekt.

Welche Vorteile bieten Daunen?

Daunen sind ein rein natürliches Produkt mit vielen positive Eigenschaften. Daunendecken glänzen vor allem mit hohem Schlafkomfort, weil sie leicht sind und gleichzeitig eine ideale Wärmeisolation und Feuchteregulation bieten.

Tatsächlich sind Daunen das leichteste und zugleich das am besten wärmende Material im Bett – auch ein Test des Ergonomieinstituts in München bestätigt das. Hinzu kommt, dass die hauchzarten “Federchen” anschmiegsamer sind als synthetische Materialien und sich dadurch perfekt an den Körper anpassen. Durch diese Eigenschaften kommt der besondere Kuschelfaktor der Daunendecke zustande.

Zusätzlich sorgen Daunen für einen guten Temperaturausgleich, sie können den im Schlaf abgegeben Schweiß gut aufnehmen und an die Umgebung abgeben, so dass ein Feuchtigkeitsgefühl unter der Bettdecke vermieden wird. Grundsätzlich gilt: Die Qualität einer Daune wird nach ihrer Größe (Füllkraft) bemessen, je größer die Daune, desto besser wirkt sie.

schlafberatung-kostenlos-derschlafraum

Welche Daunenarten gibt es? Unterschiede zwischen Entendaunen, Gänsedaunen und Eiderdaunen

Wenn Sie sich für den Kauf einer Decke oder eines Kissens mit Daunenfüllung interessieren, sollten Sie sich in jedem Fall im Fachgeschäft darüber beraten lassen, mit welcher Daunenart die Bettwaren gefüllt sind – denn Daune ist keinesfalls gleich Daune. Hier gibt es massive Qualitätsunterschiede. Wenn jemand enttäuscht von seiner Daunendecke ist, hat dies meistens einen einfachen Grund: Die Qualität der Daunenfüllung ist minderwertig. Das bedeutet, der Anteil an Daunen ist zu gering und der an Federn zu hoch.

Entendaunen

Am günstigsten, jedoch qualitativ auch am schlechtesten, sind die Entendaunen. Weil sie sehr klein sind, gehen sie schneller kaputt, wärmen weniger und sorgen nur in geringerem Maß für einen Temperaturausgleich als die größeren und somit hochwertigeren Gänsedaunen.

Gänsedaunen

Gänsedaunen sind eine sehr hochwertige und wegen des guten Preis-Leistungs-Verhältnisses gleichzeitig die am häufigsten verkaufte Daunenart. Aber auch hier muss auf eine gute Qualität der Daune geachtet werden. Es spielen etwa Faktoren wie die Haltung der Tiere eine große Rolle: Daunen von freilaufenden Gänsen, die frisches Wasser und gutes Futter erhalten, sind beispielsweise größer und qualitativ hochwertiger als Daunen von Gänsen unter schlechten Haltungsbedingungen.

Eiderdaune

Die am qualitativ hochwertigste Daunenart ist die Eiderdaune, jedoch ist sie auch ein wahres Luxusprodukt. Denn Eiderenten kommen größtenteils in Island und Grönland vor und stehen unter Schutz. Es dürfen lediglich bereits ausgefallene Daunen gesammelt werden, so dass nur wenige Tonnen der hochwertigen Eiderdaunen pro Jahr verfügbar sind. Daher kosten die Daunen der Eiderente etwa das achtfache der bereits sehr hochwertigen Gänsedaunen.

Ist die Daunendecke als Allergiker-Bettwäsche geeignet?

Ja. Denn es ist ein weit verbreiteter Irrglaube, dass Bettwäsche mit Daunenfüllung nicht für Allergiker geeignet ist. Unter einer wirklichen Daunenallergie leiden nämlich nur etwa 1% der Menschen. So kann ganz im Gegenteil die Daune sogar eine optimale Möglichkeit für Allergiker darstellen, zu einem ruhigen Schlaf zu finden.

Häufiger als Allergien gegen die Daune selbst sind solche gegen Hausstaubmilben oder eher deren Ausscheidungen – aber auch davon sind lediglich etwa 3% der Menschen betroffen.
Leiden Sie aber unter einer sehr starken Hausstaubmilben- oder Pollenallergie und müssen Ihr Bettzeug deshalb häufiger als ein Mal pro Jahr waschen, kann ein synthetisches Material für Sie tatsächlich besser geeignet sein als Daunen.

Das liegt allerdings keinesfalls daran, dass sich Milben in Daunen schneller anreichern als in anderen Materialien – wie Studien zeigen, ist sogar das Gegenteil der Fall. Jedoch sollten Daunenbettdecken nicht zu häufig gewaschen werden und zum Waschen in ein Fachgeschäft gebracht werden. Mit Daunen wird es dann teuer. Eine Synthetikdecke können Sie hingegen jederzeit und so oft Sie wollen (oder müssen) zu Hause waschen.

Die Bergische Daune: artgerechte Haltung der Gänse

Niemand möchte unter einer Bettdecke oder auf einem Kopfkissen liegen, welches mit Daunen gefüllt ist, für deren Gewinnung ein Tier leiden musste. Deshalb legen wir höchsten Wert auf Tierschutz. Sie erhalten bei uns nur Daunen, die ohne Lebendrupf gewonnen wurden.

Zusammen mit unserem Partnerstandort Betten Sauer in Köln beziehen wir unsere hochwertigen Gänsedaunen regional, von einem Bauernhof in Lohmar, auf dem die Gänse zertifiziert artgerecht gehalten werden. Durch den freien Auslauf und das hochwertige Futter, das die Vögel dort bekommen, wird zudem für eine sehr hohe Daunenqualität gesorgt. Wenn Sie möchten, haben Sie sogar die Möglichkeit, sich die Gänse vor Ort anzusehen und sich von deren artgerechten Haltung zu überzeugen.

Sollten die dort gewonnen Bergischen Daunen bereits aufgebraucht sein, können Sie bei uns vorbestellen und erhalten Ihre regionale Daunendecke, sobald neue Daunen verfügbar sind.

Fazit zu den Daunen(decken)

Sie ist weich. Sie ist warm. Sie ist natürlich. Es gibt so vieles, was für eine Daunendecke oder ein Kissen aus dem feinen Gänseunterkleid spricht. Selbst für empfindliche Menschen ist Daunenbettwäsche geeignet, weil sie ideal isoliert und perfekt die Feuchtigkeit reguliert. Wir empfehlen Ihnen Gänsedaunen, weil diese größer und hochwertiger sind als Entendaunen; und ganz besonders legen wir Ihnen die Bergische Daune ans Herz, die regional sowie artgerecht erzeugt wird. Wenn Sie einmal in einem extra weichen Himmelbett liegen möchten, vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin.

Bjoern Steinbrink - Schlafberater

Bjoern Steinbrink Schlafberater

Als Schlafberater helfe ich Menschen deutschlandweit am Telefon oder im persönlichen Gespräch vor Ort, die beste Lösung für einen gesunden und erholsamen Schlaf zu finden. In diesem Blog teile ich mein Wissen mit denjenigen, die uns nicht mal eben in unseren Filialen oder Partner-Filialen besuchen können.